KOSTAL Wechselrichter PLENTICORE
in der dritten Generation

KOSTAL PLENTICORE – die dritte Generation

PLENTICORE, das bedeutet: Immer das richtige Gerät zur Hand. Und immer genau die Leistung, die benötigt wird.

Als Solar-Wechselrichter wandelt der PLENTICORE PV-Strom mit hohem Wirkungsgrad um und stellt diesen zuverlässig allen Verbrauchern zur Verfügung. Auch kann der PLENTICORE als Hybrid- und Batterie-Wechselrichter selbsterzeugten PV-Strom in eine angeschlossene Batterie zwischenspeichern. Und wenn der Netzstrom ausfällt, steht das PV-System nicht still, denn der PLENTICORE kann den Haushalt durch seine Ersatzstromfähigkeit auf allen drei Phasen weiter versorgen.

Einzigartig ist zudem die innovative Skalierbarkeit des PLENTICORE, mit der die Leistung des Wechselrichters pro Baugröße jeweils um zwei Leistungsstufen erweitert werden kann. Das bedeutet eine deutliche Vereinfachung für Planung und Aufbau einer PV-Anlage – vom Handel über den Installateur bis zum Endkunden.


KOSTAL PLENTICORE: High Performance für PV-Anlagen

Der PLENTICORE in der dritten Generation bietet Innovation und Bewährtes zugleich: Der KOSTAL Wechselrichter wandelt Solarstrom in nutzbaren Haushaltsstrom um.

Dabei kann der PLENTICORE sowohl als Solar-, Hybrid- oder Batterie-Wechselrichter eingesetzt werden. Zudem ist der PLENTICORE auf wachsende Energiebedarfe vorbereitet, denn der Wechselrichter lässt sich – auch im Nachgang – in seiner Leistung erweitern.

Der KOSTAL PLENTICORE bietet ein Leistungsspektrum von 4 bis 20 kW. Dabei verfügt der PLENTICORE in den Leistungsklassen S und M über 17 A max. MPP-Strom und der PLENTICORE L sogar über 30 A. Damit ist der PLENTICORE auch mit großen Solarmodulen der neuesten Generation kompatibel und bedient mit hoher Lade- bzw. Entladeleistung angeschlossene Batteriespeicher.

Somit zeigt sich der PLENTICORE in der dritten Generation als universelles Multitalent für Privatanwender und das Kleingewerbe. Der KOSTAL Wechselrichter ist für Neuanlagen wie auch bei Nachrüstungen mit seinem großen MPP-Bereich immer die beste Wahl.


KOSTAL PLENTICORE: Wächst über sich hinaus

Der PLENTICORE ist in den Leistungsklassen S (4 bis 7 kW), M (8,5 bis 12,5 kW) oder L (15 bis 20 kW) verfügbar und lässt sich in jeder Klasse um zwei Leistungsstufen erweitern.

Damit kann sich der PLENTICORE immer an den aktuellen Leistungsbedarf anpassen – bei der Erstinstallation oder auch im Nachhinein.

Das macht den Gerätetausch oder die Neuanschaffung überflüssig, wenn der Energiebedarf wächst und die Solaranlage erweitert werden soll. Das ist clever, nachhaltig und komfortabel.

Der PLENTICORE wächst so mit seinen Anforderungen, z.B. um mit überschüssiger Energie eine angeschlossene Batterie oder ein Elektrofahrzeug zu laden oder die Wärmepumpe zu betreiben.


PLENTICORE: Ausgezeichnet für den Speicherbetrieb

Der PLENTICORE kann bei Neuanlagen oder zur Nachrüstung bei Bestandsanlagen sowohl als Hybrid- als auch als Batteriewechselrichter eingesetzt werden. Dazu wird der dritte DC-Eingang für den Anschluss einer Hochvoltbatterie genutzt.

Eine Vielzahl von Batterien unterschiedlicher Hersteller sind kompatibel mit dem PLENTICORE. Viele Batteriespeicher sind modular aufgebaut und bieten unterschiedliche Möglichkeiten und Vorteile.

Aufgrund der DC-Kopplung der Batteriespeicher zusammen mit der modernen Hochvolttechnologie sind auftretende Wandlungsverluste beim PLENTICORE sehr gering.

Die hohe Systemperformance stellt KOSTAL mit der Teilnahme beim Speicher-Test der HTW Berlin seit 2018 kontinuierlich mit Auszeichnung unter Beweis.


PLENTICORE: Ab sofort mit Ersatzstromfunktion

Der PLENTICORE verfügt in der dritten Generation auch über eine Ersatzstromfunktion. Im Zusammenspiel mit dem KOSTAL BackUp-Switch und einem angeschlossenen Batteriespeicher ist die Versorgung bei Stromausfall – netzunabhängig – gesichert.

Und so geht’s: Der KOSTAL BackUp-Switch ist als manueller Schalter auf der Hutschiene in der Unterverteilung am Netzanschlusspunkt installiert. Der geringe Installationsaufwand macht Montage und Handhabung denkbar einfach.

So wird bei Netzausfall der KOSTAL BackUp-Switch manuell auf Erstsatzstrom umgeschaltet und Strom aus der eigenen Solaranlage bzw. aus dem angeschlossenen Batteriespeicher generiert.

Die Installation ist dank der Erstsatzstromfunktion des PLENTICORE und des manuell bedienbaren BackUp-Schalters leicht zu ergänzen und einfach handzuhaben.


PLENTICORE: Mit Sicherheit langfristig mehr Freude

Der PLENTICORE ist vollausgestattet für alle modernen Ansprüche an eine Solaranlage. Das gilt auch für alle Sicherheitsmerkmale unseres Wechselrichters ‚Made in Germany‘. Dafür sorgt auch der integrierbare DC-Überspannungsschutz (Typ2) im PLENTICORE. Dieser kann einfach als Steckmodul in den PLENTICORE optional eingesetzt werden.

Zum Schutz vor induzierten Überspannungen, die von der Solarmodulseite eindringen können, sorgt der DC-Überspannungsschutz für die notwendige Sicherheit.

Beispielsweise wird im Falle eines Blitzeinschlages der DC-Überspannungsschutz ausgelöst. Der PLENTICORE meldet automatisch den Fehler im KOSTAL Solar Portal. Der DC-Überspannungsschutz kann dann jederzeit ausgetauscht und nachgerüstet werden. 


PLENTICORE: Sektorkopplung mit KOSTAL

Der PLENTICORE ist der moderne Wechselrichter, um das volle Potential aktueller und zukünftiger Solaranlagen auszuschöpfen. Mit dem erzeugten Solarstrom lassen sich leistungsstarke Verbraucher, wie Wallbox, Klimaanlagen, Wärmepumpe oder Heizstäbe betreiben und intelligent steuern.

Für eine optimale Kommunikation ist der PLENTICORE werkseitig mit 2 LAN-Ports und 4 digitalen Schaltausgängen ausgestattet. Damit lassen sich Verbraucher in der Solaranlage einfach anbinden und intelligent steuern.

Der PLENTICORE verfügt serienmäßig über eine integrierte WLAN-Schnittstelle ohne sichtbare Antennen für eine einfache Inbetriebnahme und Gerätekonfiguration sowie den schnellen Datenaustausch für das Monitoring.

Weitere digitale Schnittstellen wie z.B. Modbus TCP und SG Ready machen die Sektorkopplung von weiteren Verbrauchern möglich.


PLENTICORE: Überall den Überblick

Auch für den PLENTICORE in der dritten Generation steht das Monitoring via KOSTAL Solar Portal und KOSTAL Solar App kostenfrei zur Verfügung.

Im KOSTAL Monitoring werden sämtliche Energieflüsse übersichtlich und einfach dargestellt. So lassen sich Erzeugung und Verbrauch schnell überprüfen und Eigenverbrauchs- sowie Autarkiequoten problemlos ablesen.

Sicher, kostenfrei, rund um die Uhr: Das schafft volle Kontrolle und einen schnellen Überblick über die eigene Solaranlage.


PLENTICORE: Mit intelligentem Schattenmanagement

Wenn die Sonnenstrahlen nicht auf alle PV-Module in gleicher Intensität treffen und wenn Objekte einzelne Paneele verschatten, hilft das integrierte Schattenmanagement.

Damit werden Leistungseinbrüche der PV-Anlage verhindert und die bestmöglichen Solarerträge durch kluges MPP-Tracking erzielt.

Dabei findet der Wechselrichter den optimalen Betriebspunkt des Modulstrings und sorgt so für beste Erträge. Das Schattenmanagement ist im PLENTICORE bereits integriert – intelligent und selbstlernend.


PLENTICORE: Installation und Inbetriebnahme einfach gelöst

Der PLENTICORE schafft mit seinem kompakten Design und geringen Abmessungen (H 57 cm / T 24 cm / B 41 cm) auch bei engen Platzverhältnissen Spielraum.

Bei der Installation und Inbetriebnahme haben Sie die Wahl: Über das PLENTICORE-Gerätedisplay oder via Smartphone – mit dem geführten Inbetriebnahme-Assistenten gelingt die Gerätekonfiguration Schritt für Schritt.

Der Anschluss der PV-Komponenten erfolgt beim PLENTICORE über den gehäusegeschützten Bereich der Leistungselektronik sicher und rasch im separierten Anschlussraum.

Der PLENTICORE verfügt darüber hinaus über Push-In-Klemmen, was für eine zeitsparende Verdrahtung sorgt. Und mit der AutoUpdate-Funktion bleibt der PLENTICORE immer auf dem neuesten Software-Stand für beste Leistung und Funktionalität. 


PLENTICORE: Alles können, in jeder Funktion

Der PLENTICORE ist in der dritten Generation ein Alleskönner in jeder Funktion. Er kann sowohl als Solar-, Hybrid- und Batterie-Wechselrichter eingesetzt werden. Darüber hinaus lässt sich der PLENTICORE in seiner Basis-Leistung jederzeit um zwei Stufen erweitern. In der dritten Generation verfügt der PLENTICORE nun über eine Ersatzstromfunktion in Kombination mit dem KOSTAL BackUp-Switch. Für alle Ansprüche an eine moderne Solaranlage und die Anbindung wie auch Steuerung weiterer Verbraucher, wie Wallbox, Klimaanlage, Wärmepumpe oder Heizstab ist der PLENTICORE bestens ausgerüstet.

Abgesichert wird die vollumfängliche Ausstattung durch die KOSTAL Garantie: 5 Jahre für die Aktivierung der Smart Warranty im KOSTAL Solar Webshop und weitere 5 Jahre auf das Material für die Registrierung der Solaranlage im KOSTAL Solar Portal.