KOSTAL Smart Energy Meter zur smarten PV-Energiesteuerung
KOSTAL Smart Energy Meter
KOSTAL Smart Energy Meter zur smarten PV-Energiesteuerung

Solarstromnutzung mit dem KOSTAL Smart Energy Meter maximieren

Smarte Energiemessung für bestmögliche Ergebnisse beim Eigenverbrauch. Kompatibel mit vielen KOSTAL-Wechselrichtern.


KOSTAL Smart Energy Meter zur Hausverbrauchssteuerung

Optimale Steuerung des Hausverbrauchs mit dem KOSTAL Smart Energy Meter

Der KOSTAL Smart Energy Meter (KSEM) ist ein Energiezähler mit vielfältigen Funktionen. Dank zusätzlicher Rechner-Power im Gerät ist er technisch für zukünftige Funktionen und Aufgaben vorbereitet und bietet die optimale Lösung für alle KOSTAL-Wechselrichter.

Ein großer Vorteil des KSEM ist die standardmäßige Vorkonfiguration für den PLENTICORE plus, PIKO IQ und PIKO MP plus. Somit ist ein direkter Einbau ohne Anpassung der Parameter und weiterer Einstellungen möglich.

Ein Gerät - viele Möglichkeiten

Der KOSTAL Smart Energy Meter ermöglicht eine optimale Energienutzung im Haushalt. Mit dem Energiezähler erfolgt eine 3-Phasen-Energiemessung in Echtzeit. Die Messdaten werden über Standardschnittstellen an die Wechselrichter übertragen.

Dadurch unterstützt der KSEM das Energie-Management der KOSTAL-Wechselrichter PLENTICORE plus, PLENTICORE BI, PIKO IQ und PIKO MP plus. Bei einem Einsatz mit einem PIKO 4.2 – 20 oder PIKO 36 EPC ist der KOSTAL Smart Energy Meter ein Ersatz für den PIKO BA Sensor.

Die Wechselrichter können im KOSTAL Smart Energy Meter eingerichtet werden mit dem Ziel, den solaren Eigenverbrauch zu maximieren und den Eigen-/ Hausverbrauch im Solar Portal darzustellen. Hierzu muss der KOSTAL Smart Energy Meter in das KOSTAL Solar Portal eingebunden werden.

KOSTAL Smart Energy Meter für Wechselrichter und Speicher

Kompatibilität mit KOSTAL Wechselrichtern

Der KOSTAL Smart Energy Meter kann mit verschiedenen Wechselrichtern von KOSTAL kombiniert werden

    • 24 Stunden Hausverbrauchsmessung
    • Dynamische Wirkleistungssteuerung
    • Anbindung über vorkonfigurierte Modbus RTU Schnittstellen (RS485)
    • Schwarmverschaltung mit KOSTAL Solar-Wechselrichter (1)
    • Bereitstellung Messdaten bei Batteriefunktionalität in Kombination mit dem PLENTICORE plus
    • Nachladung der Batterie am PLENTICORE plus aus zusätzlichen lokalen Erzeugern

    (1) PLENTICORE plus ohne Batterie

    • Bereitstellung der Messdaten bei Batteriefunktionalität in Kombination mit dem PLENTICORE BI
    • Nachladung der Batterie am PLENTICORE BI aus zusätzlichen lokalen Erzeugern

    Um den PLENTICORE BI als drei-phasiges AC-Speichersystem zu nutzen, muss keine Änderung an der bestehenden PV-Anlage vorgenommen werden. Es wird lediglich der PLENTICORE BI, der KOSTAL Smart Energy Meter sowie eine kompatible Hochvoltbatterie wie z.B. die BYD Battery Box Premium benötigt.

    • 24 Stunden Hausverbrauchsmessung
    • Dynamische Wirkleistungssteuerung
    • Anbindung über vorkonfigurierte Modbus RTU Schnittstellen (RS485)
    • Schwarmverschaltung mit KOSTAL-Solarwechselrichtern
    • 24 Stunden Hausverbrauchsmessung 
    • Dynamische Wirkleistungssteuerung 
    • Anbindung über vorkonfigurierte Modbus RTU Schnittstellen (RS485)
    • Batteriemanagement bei optional erworbener Batteriefunktionalität am PIKO MP plus (2)

    Ein großer Vorteil des KOSTAL Smart Energy Meters ist die standardmäßige Vorkonfiguration für den PLENTICORE plus und PIKO MP plus. Somit ist ein direkter Einbau ohne Anpassung der Parameter und weiterer Einstellungen möglich. Bei einer Verwendung der Batteriefunktion wird der KOSTAL Smart Energy Meter an den Wechselrichter und die Batterie angebunden und dort eingerichtet. Die Steuerung der Lade- und Entladefunktionen wird dann vom KOSTAL Smart Energy Meter übernommen.

    (2) Aktivierungscode Batterie für den KOSTAL Smart Energy Meter kostenpflichtig beziehbar unter shop.kostal-solar-electric.com

     
    • 24 Stunden Hausverbrauchsmessung
    • Dynamische Wirkleistungssteuerung
    • Anbindung über die integrierten LAN Schnittstellen
    • Schwarmverschaltung mit KOSTAL-Solarwechselrichtern
    • Ermittlung und Übermittlung des Haus- und Eigenverbrauchs zur Darstellung im KOSTAL Solar Portal
    • Stromessbereich bis 63A, Messbereich über Stromwandler erweiterbar 

    Um die Wechselrichter dieser Generation anzubinden, werden die Wechselrichter über die Netzwerkschnittstellen an den KOSTAL Smart Energy Meter angeschlossen und die IP-Adressen eingebunden. Die Ermittlung der Haus-/Eigenverbrauchsdaten und Steuerung maximaler Ausgangsleistungen übernimmt dann der KOSTAL Smart Energy Meter.

Downloads - KOSTAL Smart Energy Meter

PV-Planung mit KOSTAL

Finden Sie jetzt Ihren spezialisierten KOSTAL Fachpartner in Ihrer Nähe

Jetzt Installateur finden

PV-Anlage nachrüsten - mit Repowering zu mehr Effizienz

Jetzt Nachrüst-Check durchführen

Perfekte Solar- und Speicherlösungen für Ihre PV-Anlage

Zur Produktübersicht